Verfügungsfonds

Mit dem Verfügungsfonds steht ein Budget zur Verfügung, mit dem Maßnahmen zur gezielten, positiven Entwicklung der Georg-Schumann-Straße gefördert werden können. Grundsätzlich gilt: Zu jedem eigens aufgebrachten Euro gibt der Verfügungsfonds einen Euro dazu.

Ablauf zur Beantragung von Fördermitteln aus dem Verfügungsfonds 2017

Vorrangig sollen dabei Projekte in folgenden Themenbereichen unterstützt werden:

1. Leerstehende Läden herrichten

In der Georg-Schumann-Straße steht derzeit zahlreiche Ladenlokale leer. Wir wollen Hauseigentümer und potentielle Nutzer darin unterstützen, Läden aufzuwerten und durch langfristige Nutzungen wiederzubeleben. Nutzer können Ladengeschäfte, Handwerker, Dienstleister oder soziale und kulturelle Einrichtungen und Vereine sein.

2. Den öffentlichen Raum aufwerten
Der öffentliche Raum entlang der Georg-Schumann-Straße soll aufgewertet werden. Wir suchen Bürger, die konkrete Vorschläge für das Aufstellen von Bänken, Papierkörben oder Fahrradständern haben und idealerweise auch eine Patenschaft für sie übernehmen könnten. Eigentümer von Grün- und Brachflächen können diese für eine attraktive Gestaltung zur Verfügung stellen, wenn sie öffentlich zugänglich gemacht werden.


3. Aktionen und Zwischennutzungen

Um das Ansehen der Georg-Schumann-Straße in der Öffentlichkeit zu verbessern, unterstützen wir zeitlich befristete Nutzungen leer stehender Läden sowie Aktionen, die zur sozialen, kulturellen Belebung der Georg-Schumann-Straße beitragen.

Bitte beachten Sie!

Leider können wir Projekte nicht mehr fördern, die bereits begonnen haben. Melden Sie sich bitte deshalb rechtzeitig vor Beginn der Maßnahme.

Ein paar Antworten auf ihre Fragen.

Wer kann Anträge stellen?

Einzelpersonen, Institutionen, Initiativen und Unternehmen mit einer Projektidee für die Georg-Schumann-Straße.

Was kann ich mir fördern lassen?

Prinzipiell können wir alle Projekte fördern, die zur Aufwertung und Belebung der Magistrale beitragen. Weitere Details finden Sie in der Förderrichtlinie zum Verfügungsfonds 2017.

Wann kann ich Anträge stellen?

Sie können Ihren Antrag jederzeit bei uns einreichen.

Wer entscheidet über die Bewilligung meines Antrages?

Die Stadt Leipzig, Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung (ASW), prüft zunächst die Förderfähigkeit des Antrags. Der Magistralenrat der Georg-Schumann-Straße entscheidet über die Förderwürdigkeit des Projektes. Dabei richtet sich die Beurteilung des jeweiligen Projektes durch den Magistralenrat nach den Bewertungskriterien für die Förderung der Projekte über den Verfügungsfonds. Bei einer positiven Bewertung durch den Magistralenrat erhalten Sie vom ASW den Zuwendungsbescheid. Nach Erhalt des Zuwendungsbescheids können Sie mit Ihrem Projekt beginnen.

Wie hoch ist der maximale Förderbetrag?

Der Förderanteil beträgt maximal 10.000 Euro.

Welche Eigenmittel muss ich selbst einbringen?

Der zu erbringende Eigenanteil beträgt 50 Prozent der förderfähigen Kosten. Weitere Details finden Sie in der Richtlinie.

Was machen, wenn die Eigenmittel fehlen?

Ein besonderes Anliegen ist die Unterstützung von bürgerschaftlichem Engagement mit Hilfe des Verfügungsfonds. Einzelakteure, Vereine und Initiativen mit einer starken Projektidee aber ohne vorhandene Eigenmittel können einen Projektantrag stellen und über eingeworbene Spenden, Sponsorengelder und Drittmittel ihren Eigenanteil kompensieren. Auch hier gilt, zu jeden eingeworbenen Euro geben wir einen dazu.

Wo erhalte ich die Antragsformulare?

Das Antragsformular finden Sie hier zum Herunterladen oder im Infozentrum in der Georg-Schumann-Straße 126. Das Magistralenmanagement berät Sie gerne bei der Antragstellung.

Wo gebe ich die ausgefüllten Förderanträge ab?

Beim Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung (ASW) oder bringen Sie die vollständig ausgefüllten Anträge im Infozentrum in der Georg-Schumann-Straße 126 vorbei.

Sie haben noch weitere Fragen?
Ihren Verfügungsfonds-Ansprechpartner im Magistralenmanagement Stephan Grandke erreichen Sie unter grandke@schumann-magistrale.de.

Alle Unterlagen für Sie im Überblick und zum Download

 

Nach oben