Verfügungsfonds-Projekt // Street-Art-Workshop „Bunt statt grau“

Anfang September 2017, im Rahmen der diesjährigen Nacht der Kunst, wurde vom Nachbarschaftszentrum „Die Tür“ das Verschönerungsprojekt „Bunt statt grau“ auf der Georg-Schumann-Straße in Form eines zweiteiligen Street-Art-Workshops unter der Leitung von Künstlerin Ulrike Korn mit ca. 10 Kindern und Jugendlichen durchgeführt. Ein vormals grauer, wild beklebter und besprühter Verteilerkasten im Kreuzungsbereich Georg-Schumann-Str./Wiederitzscher Straße wurde mittels Schablonentechnik mit Motiven aus der Natur durch die beteiligten Kinder und Jugendlichen umgestaltet.​

Verteilerkasten VOR der Umgestaltung.

Streetart-Workshop für die Umgestaltung.

Verteilerkasten WÄHREND der Umgestaltung.

Mit der farbenfrohen Umgestaltung des Verteilerkastens konnte ein fröhlicher Akzent zur optische Aufwertung des Straßenbildes im Kreuzungsbereich gesetzt werden. Das Projekt „Bunt statt grau“ trägt damit erfolgreich zur Umsetzung der Vorhaben im Rahmen des Beteiligungsprojektes „Grüne Schumann“ bei, welches als Ziel die Begrünung und Aufwertung der Magistrale als ökologischen und lebenswerten Raum hat.

Fotos Verteilerkasten: Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße/Maria Köhler
Foto Workshop: Nachbarschaftszentrum „Die TÜR“

Das Projekt „Bunt statt Grau“ im Überblick

Antragsteller: Nachbarschaftszentrum „Die TÜR“ / Dagmar Bauers, Kerstin Sommerfeld
in Kooperation mit:

Umsetzungszeitraum: 28.8.-2.9.2017
Projektkosten: 327,95 € (Materialkosten und Honorar Workshop)
Fördersumme aus dem Verfügungsfonds: 163,98 €

 

 

Mehr Informationen zu: ,

Nach oben