Stadtteilplattform Nord jetzt Online !

Ab sofort steht Ihnen zur kooperativen Kommunikation von Veranstaltungen und Einrichtungen im Stadtteil sowie zur Vernetzung untereinander die neue Stadtteilplattfom Nord als Werkzeug zur Verfügung.

Die Seite www.leipziger-ecken.de/norden ist nun für Sie freigeschaltet.

Bitte melden Sie sich an, denn nur wenn wir gemeinsam handeln, funktioniert die Stadtteilplattform.

Anmeldung unter: https://leipziger-ecken.de/user/register

Mit der Anmeldung auf der Plattform sind keine Verpflichtungen verknüpft. Das Angebot ist kostenfrei.

Anmelden können sich Privatpersonen, Vereine, Initiativen, Gruppen, Einzelhändler und Akteure, die ihre dem Gemeinwohl und der Vernetzung dienenden Angebote und Projekte im Stadtteil vorstellen sowie Veranstaltungen veröffentlichen wollen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger im Leipziger Norden müssen sich natürlich nicht anmelden. Sie haben die Möglichkeit durch aufrufen der Seite gezielt nach Angeboten und Veranstaltungen in ihrem Stadtteil zu suchen und sich über Vereine, Initiativen und Projekte übersichtlich zu informieren.

Im Kern sind die Leipziger Ecken auf zwei wesentliche Bereiche konzentriert:

  • Die übersichtliche Darstellung von registrierten Akteuren und deren Veranstaltungen/Events
  • Das Journal über das in kurzen Artikeln über alltägliches, politisches oder unterhaltendes im Stadtteil berichtet wird. Vom Nachbarschaftsfest über ein Schülerprojekt bis hin zu Fördermöglichkeiten oder Unternehmernetzwerken ist hier fast alles möglich.

Natürlich müssen angemeldete Akteure nicht automatisch im Journal mitarbeiten.

Interessierte, die bei der Redaktionsarbeit für das Online-Journal mitmachen wollen, können sich an das Magistralenmanagement unter info@schumann-magistrale.de wenden. Wir werden zu Beginn des neuen Jahres zu einem ersten Redaktionstreffen einladen. Wie oft wir uns treffen, über was wir berichten wollen, wie viele Artikel es geben wird und wie wir die Plattform weiterentwickeln, ist noch vollkommen offen und wird gemeinsam im Redaktionstreffen entscheiden.

Einen Handzettel zur Funktionsweise der Stadtteilplattform können Sie hier herunterladen.

Die Präsentation zur Auftaktveranstaltung an der bereits 40 Interessierte teilgenommen haben, erhalten Sie hier.

Die technische Umsetzung dieses Projektes wird getragen durch den
Helden wider Willen e.V.  Mitfinanziert wurde diese Maßnahme durch
Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen
Landtages beschlossenen Haushalts. (Kommunales Ehrenamtsbudget 2020)
Print Friendly, PDF & Email
Nach oben