„Renftplatz“- Eröffnung – 4.000 Quadratmeter für Spiel, Sport und Bewegung

Am Freitag, den 1. Juni 2018 wurde der neu gestaltete sogenannte „Renftplatz“ vor dem ANKER und dem Heisenberg-Gymnasium in Leipzig-Möckern feierlich eröffnet. Damit erstrahlt nun, neben dem „Huygensplatz“ (2013) und dem „Möckernschem Markt“ (2014), eine weitere Perle der „Perlenschnur“ entlang der Georg-Schumann-Straße.

Der umgestaltete „Renftplatz" bietet auf über 4.000 Quadratmeter zahlreiche Angebote für Sport, Spiel und Bewegung. Foto: Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße / Talina Rinke

Der umgestaltete „Renftplatz“ bietet auf über 4.000 Quadratmeter zahlreiche Angebote für Sport, Spiel und Bewegung. Foto: Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße / Talina Rinke

Vor zahlreichen Akteur*innen, Politiker*innen, Bürger*innen und Schüler*innen spielte um Punkt 13 Uhr die Schülerband des Werner-Heisenberg-Gymnasiums als Auftakt der offiziellen Eröffnung.

In ihren Reden zur Eröffnung des „Renftplatzes“ drückten der Bürgermeister für Jugend, Schule, Soziales und Gesundheit, Prof. Dr. Thomas Fabian und Heike Will, amtierende Amtsleiterin des Amtes für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung, die Freude über die Fertigstellung des lebendigen, vielfältig nutzbaren Platzes für Kinder und Jugendliche im Stadtteil Möckern aus. Heike Engel (Geschäftsführerin des ANKER e.V.) und Dr. Stein (Schulleiter des Werner-Heisenberg-Gymnasiums) freuten sich über das neue Sport- und Bewegungsangebot für die Kinder und Jugendlichen vor „ihren“ Häusern und lobten die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig und den Partnern vor Ort.

Bei Kuchen (Spende der ansässigen Bäckerei Schladitz) sowie Bratwurst und roter Fassbrause (Spende durch die in Möckern ansässige Fleischerei Knötzsch) wurden bis 15 Uhr Gespräche geführt und die Sport- und Bewegungsangebote von den Schüler*innen des Werner-Heisenberg-Gymnasiums-Gymnasiums mit Unterstützung der Lehrerschaft erstmalig ausprobiert.

Feierliche Eröffnung des „Renftplatzes" am 1. Juni 2018 mit Schüler*innen des Werner-Heisenberg-Gymnasiums. Foto: Stadt Leipzig/Roland Quester

Feierliche Eröffnung des „Renftplatzes“ am 1. Juni 2018 mit Schüler*innen des Werner-Heisenberg-Gymnasiums. Foto: Stadt Leipzig/Roland Quester

Die Neugestaltung der Renftstraße und ihr Umbau zum „Renfplatz“ war bereits für 2015 geplant. Aufgrund von Verzögerungen der Bauarbeiten am ANKER und der Bauarbeiten an der Gebäudehülle des Werner-Heisenberg-Gymnasiums verschob sich der Baubeginn bis zum 3. Juli 2017. Seit letztem Sommer wurde zügig an der Umsetzung der Umgestaltung gearbeitet, bereits am 4. Mai 2018 konnte die Bauabnahme stattfinden.

Die Ausgaben für die Gestaltung der Bewegungsfläche belaufen sich insgesamt auf 750.000 Euro, davon konnten 441.600 Euro als Fördermittel aus dem Bund-Länderprogramm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren Georg-Schumann-Straße generiert werden, der Eigenanteil der Stadt Leipzig beläuft sich auf 308.400 Euro.

Kinder- und Familienfest am 2. Juni 2018 – Sport- und Bewegungsangebote für den Stadtteil Möckern

Nach der offiziellen Eröffnung wurde am Samstag, dem 2. Juni 2018, der „Renftplatz“ zwischen 14 bis 18 Uhr mit einem fröhlichen Fest an den Stadtteil übergeben. Die Kinder und Jugendlichen eroberten bei bestem Sommerwetter die Sport- und Spielangebote auf dem Platz und an den Infoständen des Magistralenmanagements Georg-Schumann-Straße, des Bürgervereins Möckern/Wahren e.V., des Bürgerradios „radio blau“ sowie des ANKER e.V. konnte sich über die Entwicklung und Angebote des Stadtteiles informiert werden. Auch die Streetworker waren als Ansprechpartner vor Ort und das Café Bambus sorgte mit Unterstützung der Bäckerei Schladitz für ein buntes Kuchenangebot auf Spendenbasis zugunsten des Fördervereins Georg-Schumann-Straße e.V.

Kinder- und Familienfest am 2. Juni 2018 auf dem „Renftplatz". Foto: Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße/Talina Rinke

Kinder- und Familienfest am 2. Juni 2018 auf dem „Renftplatz“. Foto: Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße/Talina Rinke

 Sport- und Bewegungsangebote auf 4.140 m2

Auf der über 4.000 Quadratmeter großen Fläche laden nun zahlreiche Sport- und Bewegungsangebote ein:

Eine Boulderanlage (Kletterwand), wurde vom Künstler Johan Schäfer nach Motiven des Songs: „Ketten werden knapper“ der Gruppe Renft gestaltet. Die Boulderrouten wurde von der KOSMOS Westbloc GmbH gestaltet und umgesetzt.

Heike Engel (der ANKER e.V.), Prof. Dr. Thomas Fabian (BM für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule), Heike Will (Amtsleiterin Amt für Stadtentwicklung und Wohnungsbauförderung), Bert Hafermalz (Architekt), Johan Schäfer (Künstler) und Sebastian Magnus enthüllen gemeinsam die Kletterwand (v.r.n.l.). Foto: Stadt Leipzig / Roland Quester

Heike Engel (der ANKER e.V.), Prof. Dr. Thomas Fabian (BM für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule), Heike Will (Amtsleiterin Amt für Stadtentwicklung und Wohnungsbauförderung), Bert Hafermalz (Architekt), Johan Schäfer (Künstler) und Sebastian Magnus enthüllen gemeinsam die Kletterwand (v.r.n.l.). Foto: Stadt Leipzig / Roland Quester

Bei der technischen Auswahl der Minirampe (Halfpipe) unterstützen die urban souls e.V.. Hier können sich Skater oder BMXler ausprobieren und trainieren.

Neue Halfpipe auf dem "Renftplatz" kurz vor der feierliche Freigabe am 1. Juni 2018. Foto: Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße / Talina Rinke

Neue Halfpipe auf dem „Renftplatz“ kurz vor der feierliche Freigabe am 1. Juni 2018. Foto: Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße / Talina Rinke

 

Für spannende Fußball-, Streetball- oder Basketballfturniere und Trainingseinheiten sind durch den Umbau zwei multifunktionale Spielfelder in einer verbesserten Qualität entstanden und zusätzlich stehen nun auch zwei neue Tischtennisplatten bereit.

Fussballplatz auf dem „Renftplatz". Foto: Stadt Leipzig /Roland Quester

Fussballplatz auf dem „Renftplatz“. Foto: Stadt Leipzig /Roland Quester

Basketball auf dem „Renftplatz". Foto: Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße / Talina Rinke

Basketballfeld auf dem „Renftplatz“. Foto: Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße / Talina Rinke

 

 

Um die Aufenthaltsqualität des Platzes zu steigern, wurden zudem Sitzgelegenheiten, Papierkörbe, eine Beleuchtungsanlage und Fahrradbügel aufgestellt und eine Platzordnung sorgt zukünftig für ein entspanntes Miteinander aller Nutzergruppen. Die großen Bäume auf dem „Renftplatz“ spenden im Sommer Schatten und laden zum Verweilen ein.

Gemeinsam für die Georg-Schumann-Straße

Zahlreiche Partner und Beteiligte haben den „Renftplatz“ in den letzten Monaten gemeinsam umgestaltet, vorausgegangen war die Beteiligung von Akteur*innen und Bürger*innen des Stadtteils:

Das Planungs- und Bauteam des „Renftplatzes" (v.l.n.r.): xy, xy, Kerstin Gall (Stadt Leipzig, Amt für Stadtentwicklung und Wohnungsbauförderung), Bert Hafermalz (KARO Architekten), xy, xy.)

Das Planungs- und Bauteam des „Renftplatzes“ um Gebietskoordinatorin Kerstin Gall (Stadt Leipzig, Amt für Stadtentwicklung und Wohnungsbauförderung)

Ein herzlicher Dank gilt auch Jürgen Reinhardt, Amt für Gebäudemanagement und zuständiger Bauleiter des ANKER, dem Fördermittelgeber SAB, Krystina Zickmantel und Reinhard Blume sowie dem langjährigen Engagement von Dr. Stein, Schulleiter des Werner-Heisenberg-Gymnasiums und Heike Engel und dem gesamten ANKER-Team für die aktive Rolle bei der Vorbereitung der feierlichen Eröffnung des Platzes.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Mehr Informationen zu: ,,

Nach oben