Leipzig liest an Leipzigs längster Straße 2018

Vom 15. Bis zum 18. März 2018 findet die Leipziger Buchmesse statt und mit ihr geht Europas größtes Lesefest: „Leipzig liest“ in sein 27. Jahr.
Unzählige Bücherfreunde können an vier Tagen in ganz Leipzig bei 3.600 Lesungen an 550 Veranstaltungsorten die Vielfalt des geschriebenen und gesprochenen Wortes erleben.

Unser Georg-Schumann-Straßen-Festival „Leipzig liest an Leipzigs längster Straße“ ist 2018 bereits zum 4. Mal mit dabei. Es wächst beständig von Jahr zu Jahr; so kann der Förderverein Georg-Schumann-Straße in Zusammenarbeit mit den Veranstaltungsorten und dem Magistralenmanagement dieses Jahr zu 29 Veranstaltungen an 14 Orten entlang der Georg-Schumann-Straße einladen.

 

Das vollständige Programm zu „Leipzig liest an Leipzigs längster Straße“ finden Sie hier zum Download:

Die Lust am Lesen feiern

An vier Tagen können in Gohlis, Möckern und Wahren von früh bis spät kleine und große Bücherfans und Literaturliebhaber das abwechslungsreiche Programm rund ums Lesen genießen. Eine schöne Gelegenheit für einen literarischen Spaziergang über die Georg-Schumann-Straße.

Lesungen im Infozentrum Georg-Schumann-Straße

Wir freuen uns, in diesem Jahr Gastgeber für zwei Lesungen sein zu dürfen:

Freitag, 16.03.2018, 10.30 Uhr, Eintritt frei
Henrikes Dachgarten von Albert Wendt

Eine Kinderlesung ab 9 Jahren.

Auf dem Dach des Hauses Krumme Gasse 7 wachsen auf märchenhafte Weise aus einem Stückchen Moos plötzlich zwei Birken. Und nachdem schon was da ist, kommt noch etwas dazu: Langsam entsteht ein richtiger Dachgarten. Alles scheint friedlich, aber der Schein trügt…
Verlag Jungbrunnen www.jungbrunnen.co.at

Informationen zur Veranstaltung gibt es auch auf unserer Facebook-Seite.

Freitag, 16.03.2018, 20.30 Uhr, Eintritt frei
Ein mögliches Leben von Hannes Köhler

Im Spannungsfeld zwischen längst vergangenen Erfahrungen deutscher Kriegsgefangener in den USA, und deren bis heute tiefe Wirkung in den Familien erzählt Hannes Köhler von der Präsenz der Vergangenheit, die zugleich eine Auseinandersetzung mit der Gegenwart sein kann.
Ullstein Buchverlage www.ullstein-buchverlage.de

Informationen zur Veranstaltung gibt es auch auf unserer Facebook-Seite.

Mehr Informationen zu:

Nach oben