Das war die 8. Nacht der Kunst im Infozentrum

Im Rahmen der 8. Nacht der Kunst, öffnete auch das Infozentrum seine Türen und bot ein buntes Angebot für große und kleine KunstliebhaberInnen. Zu Beginn fand sich das gesamte Magistralenmanagement-Team zur feierlichen Eröffnung der Nacht der Kunst 2017 um 15:30 Uhr auf dem Huygensplatz ein.

8. Nacht der Kunst - Eröffnung auf dem Huygensplatz.

8. Nacht der Kunst – Eröffnung auf dem Huygensplatz.

Zahlreiche Akteure und Interessierte verfolgten die Begrüßung durch Falko Langer, Vorsitzender des Fördervereins Georg-Schumann-Straße e.V. und Projekträger der Nacht der Kunst sowie durch die Leiterin des Amtes für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung, Heike Will.

8. Nacht der Kunst - Eröffnungsworte von Heike Will, Amtsleiterin Stadtentwicklung und Wohnungsbauförderung der Stadt Leipzig

8. Nacht der Kunst – Eröffnungsworte von Heike Will, Leiterin des Amtes für Stadtentwicklung und Wohnungsbauförderung der Stadt Leipzig.

Präsentation des Kinderstadtplans für die Georg-Schumann-Straße

Ab 16 Uhr strömten die ersten Besucher in das Infozentrum Georg-Schumann-Straße hinein: Kinder steuerten den großen Tisch an, auf dem das Leipziger Kinderbüro den brandneuen Kinderstadtplan für die Georg-Schumann-Straße präsentierte. Dort konnten sich Interessierte zu den verschiedenen Angeboten beraten lassen, malen und basteln. Durchweg positive Rückmeldungen und ca. 150 verteilte Exemplare des Kinderstadtplans sprechen für einen gelungenen Auftakt.

Kinderstadtplan-Präsentation im Rahmen der 8. Nacht der Kunst durch das Leipziger Kinderbüro im Informationszentrum des Magistralenmanagement Georg-Schumann-Strasse

Kinderstadtplan-Präsentation im Rahmen der 8. Nacht der Kunst durch das Leipziger Kinderbüro im Informationszentrum des Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße.

Station und Ziel der Nacht der Kunst – Kinderrallye

Insgesamt stand das Infozentrum bis in die späten Abendstunden hinein im Zeichen der vom Café HomeLE initiierten Kinderralley, denn es war nicht nur Station, sondern zugleich auch der Endpunkt der Ralley. Über 100 eifrige StempeljägerInnen holten sich im Anschluss ihrer ganz persönlichen Nacht der Kunst stolz kleine Preise und eine Urkunde ab. (Rekord: 30 von rund 40 zu findenden Stempeln!) Herzlichen Dank an alle SpenderInnen, die mit ihren Preisspenden die Kinderaugen zum Leuchten gebracht haben!

8. Nacht der Kunst - Die StempeljägerInnen der Kinderrallye holen sich Preis und Urkunde im Infozentrum ab,

8. Nacht der Kunst – Die StempeljägerInnen der Kinderrallye holen sich Preis und Urkunde im Infozentrum ab.

8. Nacht der Kunst - Ansturm auf die von Unternehmen und Initiativen gespendeten Preise für die erfolgreich absolvierte Kinderrallye im Infozentrum.

8. Nacht der Kunst – Ansturm auf die von Unternehmen und Initiativen gespendeten Preise für die erfolgreich absolvierte Kinderrallye im Infozentrum.

Kunst & Information im Infozentrum

Auch die Ausstellung der KünstlerInnen Marlet Heckhoff und „an artist named Mu“ auf der Galerie des Infozentrums fand viele Interessierte und regte bis in die Nacht zu zahlreichen Kunst-Gesprächen an.

8. Nacht der Kunst - Künstlerin Market Heckhoff bereitet ihre Ausstellung auf der Galerie im Infozentrum vor.

8. Nacht der Kunst – Künstlerin Marlet Heckhoff bereitet ihre Ausstellung auf der Galerie im Infozentrum vor.

Ebenso viel gesprochen wurde über die bisherige Entwicklung der Georg-Schumann-Magistrale; Wünsche, Ziele und Ideen wurden mit Vertretern des Magistralenrates, des Amtes für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung und dem Team des Magistralenmanagements ausgetauscht, oder in die Umfrage zur Wahrnehmung der Georg-Schumann-Magistrale notiert.

8. Nacht der Kunst im Infozentrum am Nachmittag- Die Ruhe vor dem Sturm - Informationen zur Entwicklung der Magistrale stehen im Fokus.

8. Nacht der Kunst im Infozentrum am Nachmittag- Die Ruhe vor dem Sturm – Informationen zur Entwicklung der Magistrale stehen im Fokus.

8. Nacht der Kunst - rege Beteiligung offline wie onine bei der Umfrage zur Wahrnehmung der Georg-Schumann-Straße im Infozentrum

8. Nacht der Kunst – Rege Beteiligung offline wie online bei der Umfrage zur Wahrnehmung der Georg-Schumann-Straße im Infozentrum.

Information zur Kletterwandgestaltung am Renftplatz

Unterdessen informierte Stephan Grandke vom Magistralenmanagement in den frühen Abendstunden Interessierte am Renftplatz über die zukünftige Kletterwand und deren Gestaltung. Der Siegerentwurf ging aus einer gemeinsamen Jurysitzung unter Beteiligung zahlreicher AkteurInnen der Magistrale hervor. Die Realisierung der Kletterwand ist für das 3. Quartal 2017 geplant.

8. Nacht der Kunst - information über den Entwurf zur Kletterwand amf am Renftplatz durch Stephan Grandke.

8. Nacht der Kunst – Information über den Entwurf zur Kletterwand am Renftplatz durch Stephan Grandke.

After-Show-Party & Danke

Kurz nach 24 Uhr schloss das Infozentrum seine Türen und wir sagen Danke für eine aufregende, vielseitige und wunderbare 8. Nacht der Kunst im Infozentrum mit über 3000 bunt gemischten Besuchern! Für das Magistralenmanagement-Team endete die Nacht noch nicht, denn auf der After-Show-Party im Klubheim Samuel Heinecke am Huygensplatz gab es noch zahlreiche Gelegenheiten zum Austausch mit AkteurInnen und Gästen der diesjährigen Nacht der Kunst.

Mehr Informationen zu: ,

Nach oben